Hebitape

Mit dem Tape wird ein guter Grundtonus der Muskulatur erreicht, die Mikrozirkulation und der Lymphfluss wird angeregt, die Gelenkfunktionen werden unterstützt, was zur Linderung der Beschwerden führt.

In der Schwangerschaft wird dein Gewebe durch unzählige Hormone aufgelockert, dein Bauch wird immer grösser und somit wird auch die Bauchmuskulatur gedehnt. Das zunehmende Gewicht belastet deine Gelenke, was wiederum deine Haltung vom Körper verändert. Im Wochenbett wird deine Haltung vom Körper erneut verändert, dies oft viel schneller und mit grösseren Auswirkungen als in der Schwangerschaft. So kann das Taping dir nicht nur in der Schwangerschaft Erleichterung bringen, sondern auch während der Still – und Rückbildungszeit eine willkommene Entlastung bieten.

Mögliche Anwendungen in der Schwangerschaft: Rücken – und Ischiasbeschwerden, schwerem Bauch, Symphysenlockerung, Karpaltunnelsyndrom, Übelkeit etc

Mögliche Anwendungen im Wochenbett: Milchstau, Brustentzündung, Rektusdiastase, Kaiserschnittnarben etc.

Wo:

Das Taping kann zu Hause stattfinden, oder auch in unseren Praxisräumlichkeiten in Ilanz und Bonaduz.

Kosten:

Die Kosten einer Tapingsitzung betragen 25.- pro Viertelstunde und werden von der Krankenkasse mehrheitlich nicht übernommen. Für eine Sitzung zu Hause berechnen wir für den Anfahrtsweg 2.- pro Kilometer. Behandlungen, die im Zusammenhang mit einer Schwangerschaftskontrolle oder einem Wochenbettbesuch erfolgen, sind inklusive und werden nicht in Rechnung gestellt.

zurück zur Übersicht